Wie funktioniert ein E-Bike?

E-Bike System und Motor Position

Cortina E-Bikes haben einen starken, leisen Frontmotor im Vorderrad, der durch Digitaltechnik angetrieben wird.
Das E-U1 powered by Bafang (43 Volt) ist ein solides, modernes Stadtrad, schön schlicht. Besonders geeignet für die Fahrradfahrt in die Uni. Das E-U4, E-U5 und das E-Roots sind mit dem Ecomo-System ausgerüstet (36 Volt), das erweiterte Funktionen und Optionen bietet. Diese trendigen E-Bikes eignen sich sehr gut zum Einkaufen, für den Transport von Kindern und zum Radfahren in der Stadt. Eine gute Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Zweitauto!

Display

Die Displays unterscheiden sich je nach Typ. Das E-U1 powered by Bafang hat ein einfaches Display. Die E-Bikes
mit dem Ecomo-System haben ein erweitertes Display, über das sich unter anderem 15 Unterstützungsstufen einstellen lassen. Damit kannst du die Geschwindigkeit gut an denjenigen anpassen, der neben dir fährt.
Die Beleuchtung lässt sich einschalten, Wartungs-/Inspektionshinweise können durch den Händler eingestellt werden, außerdem wird der Aktionsradius dynamisch, in Form eines Prozentsatzes, angezeigt. Dieser zeigt an, wie viel Kapazität der Akku noch aufweist (Anhaltspunkt). Mit dem „Drive“-Knopf wird die Schiebehilfe aktiviert. So kannst du das E-Bike bequem aus deinem Keller oder der Garage schieben. Die Knöpfe auf dem Display sind so konzipiert, dass sie auch mit Handschuhen zu bedienen sind.

Diagnose-Software

Die E-Bike-Systeme können durch den Cortina-Händler einfach ausgelesen werden. Außerdem können Updates
installiert und die Fahreigenschaften eingestellt werden.